Umgang mit psychisch kranken Gewalttätern

In diesem Seminar werden die Grundlagen der Forensischen Psychiatrie kompakt und verständlich dargestellt. Anhand von Beispielen wird erklärt, wie ein psychisch kranker Mensch in den Maßnahmenvollzug kommt. Dabei wird vor allem auf psychiatrische Diagnosen und ihren Zusammenhang mit gewalttätigem Verhalten eingegangen. In weiterer Folge und anhand von praktischen Beispielen werden Risikofaktoren, Behandlungsprozesse und ein konkretes Risikomanagement vorgestellt.

Status: Buchung möglich
Beginn: 17.03.2020 um 09:00 Uhr
Ende: 17.03.2020 um 17:00 Uhr
Seminarleitung: Mag.a Anita Raiger
Zielgruppe: Pflege- und Betreuungspersonal
Schulungsort: Kärntnerstraße 532, 3. Stock, 8054 Seiersberg
Freie Plätze: 20
Seminargebühr: € 135,00 zzgl. 20% USt. (€ 162,00)

Seminarinhalte:

  • Wann werden psychiatrische Patientinnen und Patienten gefährlich, und wie kann man dieses frühzeitig erkennen?
  • Was bedeutet es für eine Einrichtung solche Bewohner zu nehmen?
  • Gerichtliche Weisungen
  • Gefährlichkeits- und Risikoeinschätzung
  • Strategien zur Risikominimierung
  • Fallbeispiele