Skip to content
26.09.2022 9:00

Umzug in ein Altersheim als kritisches Lebensereignis im Alter

Aufgaben und Herausforderungen in der Sozialen Arbeit

Die häufigste Wohnform alter Menschen ist der Privathaushalt. Kommt es zum Umzug in ein Altersheim, dann stellt dieser überwiegend ein kritisches Lebensereignis dar. Die Entscheidung wird häufig unter Zeitdruck fremdbestimmt, den Betagten bleibt oft keine Alternative und somit erfolgt der Heimeintritt überwiegend unfreiwillig und unvorbereitet. Für die alten Menschen bedeutet dies geradezu eine Entwurzelung. Sie kommen meist nicht wieder zurück in ihre Wohnung, sehen somit ihr soziales Umfeld nicht wieder, persönliche Gegenstände gehen verloren und auch das Abschied nehmen von der bisherigen Umgebung ist nicht mehr möglich. Natürlich verzichtet kein Mensch freiwillig auf seine Selbstständigkeit und der oder die Pflegebedürftige wird längere Zeit brauchen, die neue Situation zu akzeptieren.

Seminarinhalte:

  • Übersiedelung und deren Auswirkungen auf den Gesundheitszustand
  • Bewältigungsstrategien/Coping der alten Menschen
  • Altersheim als soziale Organisation und Institution
  • Empowerment – Konzept
  • Beziehungen in der Pflegesituation
  • So können Sie bei der Eingewöhnung konkret helfen

Status:

Buchung möglich!

Beginn:

26. September 2022

Ende:

26. September 2022

Schulungsort:

Kärntnerstraße 532, 3.Stock, 8054 Graz / Seiersberg

Seminarleitung:

Mag.a Raphaela Ulrich

Zielgruppe:

DGKP, PA, FachsozialbetreuerInnen

Freie Plätze:

20

Seminargebühr:

135,00 plus 20% Mwst.

Weitere Informationen:

Gleich online anmelden:

Ihr Name: *
Ihre E-Mail Adresse: *
Ihre Telefonnummer:
(optional)
Straße / Hausnr.
Postleitzahl
Ort:*
Ich habe die AGBs gelesen und akzeptiere.*